Sommerfest 2014

Sommerfest 2014 auf das Vereinsgelände des St. Hubertus Schützenvereins

 

Weil schon letztes Jahr die Kollegen/innen der Ansicht waren, dass das Beisammensein auf dem Gelände des St. Hubertus-Schützenvereins in land-schaftlich reizvollem Ambiente (neben meiner ehemaligen alten Volksschule „Am Höfling“) bei kühlen Getränken und leckerem Imbiss wiederholt werden sollte, freuten sich alle über die Einladung in diesem Jahr.

Dies wohl auch, um den Profis im St. Hubertus Schützenverein zu zeigen, dass auch wir „altgedienten Telekomiker“ in der Lage sind, den Vogel abzuschießen.

Kurz nach Beginn des Treffens um 15h begrüßte Hans-Dieter Deserno, der Sprecher des Seniorenbeirates, die zum Sommerfest auf der Schützenwiese erschienenen Telekom-Senioren/innen. Alle freuten sich bei herrlichem Wetter auf einen schönen Nachmittag mit bekannten und erstmalig erschienenen Kolleginnen und Kollegen. Auch diesmal gab es wieder leckere Getränke, einem von freundlichen Vereinsmitgliedern gutgezapften „Zielwasser“ und einem leckeren Büffet.

Wie bei allen diesen Treffen ist wieder die reibungslose Organisation der ehren-amtlich im Seniorenbeirat Aachen engagierten Kolleginnen und Kollegen hervorzuheben.

Hierfür auch meinen Dank an alle „Ehrenamtler“

Sogar das Wetter war aufgrund bester Connections (hervorragende Netzgüte war da natürlich beste Voraussetzung) zu Petrus zu aller Zufriedenheit.

Nachdem alle gut gesättigt waren, erste Plaudereien über vergangene schöne Zeiten die Erinnerung wieder aufgefrischt hatten, trafen sich die mutigsten Kollegen/innen am gesicherten Schießstand zum Wettbewerb – wer erlegt den Sperrholzvogel und holt ihn von der Stange -.

Durch die fachkundige Hilfe des geduldigen Schießwarts, unterstützt von Hans-Dieter Deserno, der die Reihenfolge der Schützen fest im Griff hatte, kamen auch des Schießens Ungeübte in den Genuss, den Vogel zu treffen.

Nachdem fast die Hoffnung schwand, auch dieses Jahr den Vogel zu erlegen, gelang es Dieter Klamke unter Zuhilfenahme von einigem Zielwassers um 19h50 – nach ca. 3h Schießens auf den schussresistenten Vogel – und bester Vorarbeit der anderen Schützen – diesen zu erlegen und zu Boden zu befördern.

Wie bei der diesjährigen Fußballweltmeisterschaft führten zum Schluss auch hier Hartnäckigkeit und ein Quäntchen Glück doch noch zum gewünschten Erfolg.

Nach diesem schönem Abschluss – und aufgrund der fortgeschrittenen Stunde löste sich dann langsam das Beisammensein auf und alle freuen sich auf das nächste Treffen.

 

Dieter Klamke

 

Link zur Bildergalerie