Leiwen Mai 2015

Fahrt nach Leiwen

Am Donnerstag, den 28.05.2015 ging`s mit dem Bus zur Spargelfahrt in den Ferienpark in Leiwen. Da diese Fahrt sehr beliebt ist, war eine Wiederholung ein Muss. Gegen 8:00 Uhr morgens starteten wir an den Einstiegspunkten Sporthaus Drucks und An Gut Wolf. Schon im Bus konnte man die gute Laune spüren, auch wenn zunächst das Wetter nicht vielversprechend aussah. Die Fahrt ging durch Belgien an die Mosel, wo wir gegen 11:00 Uhr eintrafen. Dort wurden wir durch Wina Keplich im Namen des Eurostrand-Teams begrüßt, die uns das Tagesprogramm vorstellte. Außer unserer Gruppe waren Gruppen aus Eschweiler, Saarbrücken und Berviller en Moselle (Frankreich) angereist.

Uns wurde zu einem Glas Maibowle ein kleiner Imbiss gereicht. Bei einem Quiz zum Thema Spargel konnte man einen Reisegutschein von Eurostrand gewinnen. Anschließend konnten wir bei einem Rundgang das Feriendorf kennen lernen.

Neben verschiedenen Restaurants, einem Schwimmbad und einer Bowlingbahn konnte man zur nahegelegenen Mosel wandern. Gegen 13 :00 Uhr wurden wir zu einem reichhaltigen Büffet gebeten. Neben dem hervorragenden Spargel gab es verschiedene Vorspeisen, Salate, Schnitzel und Braten. Auch Nachspeisen und verschiedene Eissorten fehlten nicht. Der Service ließ nichts zu wünschen übrig. Getränke wurden reichhaltig und schnell serviert, eben all inklusive. Somit wurde die Stimmung immer ausgelassener.

Nächster Programmpunkt war eine Modenschau, die von der Boutique des Feriendorfs veranstaltet wurde. Die Models wurden aus den Besuchsgruppen rekrutiert. Auch diesmal hat ein männliches Model mitgewirkt. Er bekam auch den größten Applaus. Die verschiedenen Outfits waren ansprechend und haben so Manchen zum Kauf inspiriert.

Zu Kaffee und Kuchen hat Markus Nordt für Musik gesorgt. Es durfte getanzt werden. Davon wurde reichlich Gebrauch gemacht. Vor allem die Damen aus Frankreich haben mit ihrem Line-Dance kaum die Tanzfläche verlassen. Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt von Sunny, der schon mit den Kastelruther Spatzen aufgetreten ist.

Um 17:30 Uhr war der Aufenthalt schon viel zu schnell vorbei. Bei der Heimfahrt wurden die letzten Getränkereserven vertilgt. Mit guter Laune und vielen guten Gesprächen kamen wir gegen 20:00 Uhr in Aachen an. Die allgemeine Meinung: Beim nächsten Mal sind wir wieder dabei.

Vielen Dank an das Team, das uns immer wieder solche Fahrten ermöglicht.

Änni Menne